Strandkorb Pflege

Die Lebensdauer Ihres Strandkorbes können Sie entscheidend erhöhen, wenn Sie ein paar Regeln beachten und durch wenige Handgriffe ein effektives Pflegeprogramm durchführen. Ein Strandkorb an dem Sie lange Freude haben wollen, sollte auch mit den richtigen Produkten behandelt werden. Hier kommt es auf das Material an, aus dem Ihr Korb besteht. Natürlich gilt für alle Materialien, dass nur eine gute Qualität auch robust und den oft aggressiven Witterungsbedingungen standhalten kann. Auch wenn Ihr Strandkorb nicht an der offenen See stehen sollte, bedenken Sie bitte, dass Sonne, Regen, Kälte oder Hitze Ihren exklusiven Gartenmöbeln zusetzen können.

Strandbörbe XXL in Binz

Die edelste Variante wird aus Teakholz hergestellt. Die tropischen Hölzer sind extrem Witterungsbeständig und halten oft Generationen. Der Strandkorb aus Teak ist damit gewissermaßen der Fels in der Brandung. Der hohe Anteil natürlicher Harze und Öle im Holz lässt einen Strandkorb nicht nur wertvoll aussehen, sondern macht ihn dadurch auch noch zu einer Wellnessoase, an der Sie noch lange Freude haben können. Das Teakholz wird entweder mit einer Lasur oder mit Teak-Öl behandelt. Bei dieser Variante müssen Sie bis auf eine Wetterschutzhülle, die den Stoff schützt eigentlich gar nichts weiter beachten. Sollten sich kleine Risse im Holz bilden, beginnt der natürliche Veredelungsprozess: Das Teak erhält eine silbergraue Patina, der dem Gartenmöbel einen individuellen Charakter verleiht. Sie können das Holz jedoch manuell mit Teak-Öl behandeln und damit den natürlichen Prozess aufhalten. Wir achten natürlich darauf, dass die Urwaldhölzer aus nachhaltiger Bewirtschaftung stammen.

Der klassische Strandkorb aus natürlichem Geflecht ist wahrscheinlich am geläufigsten, leider aber etwas anfälliger für äußere Witterungseinflüsse. Damit das Rattanrohr seine klassische Schönheit lange behält müssen Sie das Holz vor dem Austrocken schützen. Hierzu tragen Sie mindestens einmal im Jahr mit einem feuchten Lappen oder Schwamm spezielles Firnisöl auf. Hierdurch wird das Rohrgeflecht imprägniert und gleichzeitig behält es seine Geschmeidigkeit. Bitte verwenden Sie auch zum Säubern nur ein feuchtes Tuch. Aggressive Reinigungsmittel würden den natürlichen Rohstoff angreifen, die Oberflächen durchdringen und damit letztlich die Lebensdauer des Strandkorbes verringern.

Alternativ zum natürlichen Rattangeflecht bieten wir auch Strandkörbe mit Geflecht aus Kunststoff an. Der Vorteil hier ist, dass Sie das klassische Äußere mit größerer Beständigkeit verbinden. Kunststoff ist beständig gegenüber Regen oder UV-Einstrahlung. Kunststoffgeflecht sollte ebenfalls nicht mit zusätzlichem Reinigungsmittel gesäubert werden, dass auch dieses die Oberfläche angreifen und zum Beispiel stumpf machen könnte. Verwenden Sie einfach einen Lappen oder eine Bürste, um Ihr persönliches Gartenmöbel zu reinigen.

Die Polster unserer Strandkörbe werden aus Schaumstoff und Polyacryl hergestellt. Der Vorteil dieser modernen Materialien ist deren lange Formstabilität. Unsere Bezüge werden sorgfältig imprägniert und sind daher wasserabweisend. Nach einiger Zeit lässt die Imprägnierung jedoch nach. Mit speziellen Imprägniersprays können den Wasserschutz aber wieder herstellen. Die Bezüge können Sie mit mildem Shampoo und einem Schwamm oder einer Bürste reinigen, kleinere Flecken so auch einfach entfernen. Die Kissen und Fußpolster sind zumeist abziehbar und können dann auch in einer Waschmaschine gereinigt werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Pflegehinweise für Ihren Stoff!

Damit Sie noch lange Freude am Strandkorb haben, möchten wir Ihnen noch drei Tipps mit auf den Weg geben:

  1. Verwenden Sie eine hochwertige Schutzhülle. Hier gilt: Sparen Sie nicht am falschen Ende. Kleine Löcher, geringe Reißfestigkeit und schlechte Befestigungsmöglichkeiten machen billige Schutzhüllen zu einem Ärgernis und können sogar zu einer Gefahr für Ihren Strandkorb werden, wenn sie nicht zuverlässig dicht halten!

  2. Lassen Sie feuchte Polster unbedingt trocknen! Wenn Sie feuchte Polster Stapeln oder unter der Strandkorbabdeckung lagern, riskieren Sie, dass sich die Feuchtigkeit staut. Im schlimmsten Fall stockt oder schimmelt der Bezug.

  3. Für die Überwinterung stellen Sie Ihren Strandkorb auf trockene Füße und lassen Sie ihn hin und wieder auch einmal frische Luft atmen! Er wird es Ihnen mit einer langen Lebensdauer danken. Andernfalls kann die Luft nicht zirkulieren, es sammelt sich Feuchtigkeit und setzt ihrem Möbel zu. Sie können beispielsweise eine Palette oder Rollen unter Ihrem Stück norddeutscher Lebensart stellen!

Wenn Sie diese wenigen Hinweise beachten und dem Strandkorb und den Polstern hin und wieder die nötige Pflege zukommen lassen, werden Sie und Ihr Strandkorb noch lange entspannte Stunden genießen können, egal ob es sich um das Modell Nordsee oder Ostsee, egal ob Halblieger oder Ganzlieger handelt. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben!